2014, die r-reduzierung von impôt auf das einkommen a b n fici hat 4,2 millionen m lagen bescheiden

Formular für die erklärung der steuer auf die einkommen.

das geht nicht verpassen, die debatte über die besteuerung. Vertrauliche daten auf die einnahmen der einkommensteuer im jahr 2014 übermittelt durch Bercy in Matignon, und Die Welt ist gesichert, zeigen einen deutlichen rückgang der zahl der steuerpflichtigen besteuert das einkommen.

Wenn die zahl der haushalte, die steuerliche leicht erhöht, und zwar von 36,4 millionen auf 37 millionen, der anteil der haushalte besteuert, ist dagegen ein rückgang von 53 prozent im jahr 2013 auf 48,5 % im jahr 2014. Weniger als einer von zwei auf den niedrigsten stand seit anfang der 1980er-jahre. Die steuerermäßigung gewährt, die in diesem sommer von der regierung, wenn das haushaltsgesetz für haushalte mit niedrigen einkommen nicht ausreicht, zu erklären, was den stall. Es zeugt auch von der verarmung eines teils der bevölkerung und der zunahme der arbeitslosigkeit und der armut.

Nach den zahlen Der Welt, 4,2 millionen haushalte steuerlichen erhielten ab dem jahr 2014 auch diese reduzierung von 350 euro für eine alleinstehende person (700 euro für paare), in denen das zu versteuernde einkommen referenz niedriger ist als diejenige eines mitarbeiters beziehen 1,1 smic netto pro monat. In der nachtragshaushalt war sie geplant, um in den genuss von 3,7 millionen haushalte mit einem kostenaufwand von insgesamt 1,16 milliarden euro der gesamtbetrag beläuft sich auf 1,25 milliarden, das sind etwas mehr als erwartet.

Lesen : steuersenkungen gezielt für die haushalte mit geringerem einkommen

Diese zahlen sollten öffentlich gemacht werden, mittwoch und dass Die Welt sich selbst beschafft hat, sollten kurz geschnitten eine neue kampagne hat eine spannweite von seiten der opposition. Die steuer war geplant, in der nachtragshaushalt, um in den genuss von 3,7 millionen haushalte mit einem kostenaufwand von insgesamt 1,16 milliarden euro : letztlich sind es 4,2 millionen haushalte steuerlichen profitiert haben, in höhe von insgesamt 1,25 milliarden euro und damit etwas stärker als erwartet.

EINKOMMENSTEUER, 65 MILLIARDEN EURO bis zum jahr 2014

mit Dieser maßnahme neutralisieren sich die kumulativen effekte der steuerlichen bestimmungen eingehende ab 2014. Politisch war es für die regierung zu vermeiden, die reaktivierung einer kampagne auf das thema « ras-le-bol steuer », wie der vorgänger Manuel Valls hatte, als bekannt wurde, das im herbst 2013, in dem der rechten seite bahnte sich an.

schließlich ist die kampagne steuer auf das einkommen bezieht, in diesem jahr 65 milliarden euro, nach den ersten zahlen von Bercy, gegen 67 milliarden euro im jahr 2013, nach der Rechnungshof in seinem jahresbericht auf die einnahmen des Staates. Dieser leichte rückgang ist nicht unbedingt eine gute nachricht für die regierung. Dieses ergebnis ist weit entfernt von 74,4 milliarden euro vorgesehen finanzgesetz.

anlässlich des kollektivs haushalt juli hatte die regierung bereits aufgewertet ihre prognose der einnahmen aus der steuer auf das einkommen zurück auf 71,2 milliarden euro. Auch wenn die zahlen von Bercy betreffen, für den moment, dass die zweite ausgabe der einkommensteuer, rund 90% der haushalte und steuerberater, dieses ergebnis lässt befürchten, dass das ziel nicht verpflichtet, nach einem fehlbetrag von 4,9 milliarden euro registriert 2013. Die gleichung haushalt risiko, sich zu erschweren, um die exekutive. Die regierung hält jedoch seine prognosen, die der ansicht ist, dass die einnahmen bereits eingefahren online sind mit dem betrag zu erwarten.

Lesen sie auch : Holland-Valls, die in sechs fällen eine rückkehr in hohen risiken

Immer nach unseren informationen, 37 % der haushalte geltenden steuerlichen oder etwa 6,7 millionen steuerzahler, gesehen haben, ihre steuern zu erhöhen, die zwischen 2013 und 2014. Diese zahl war 44,4 % im jahr 2013 gegenüber 2012. Der rückgang ist signifikant. Zumal die anzahl der haushalte, in denen die steuer erhöht, hängt nicht nur steuerliche maßnahmen eingehend in der anwendung, aber auch die sich verändernden situationen, familiäre oder berufliche zwecke. 35 % der haushalte haben ihre einkommensteuer senken, gegen 24,5 % im jahr 2013.

DIE LINKE FORDERT DIE REHABILITIERUNG EINES « STEUER BÜRGER »

insgesamt 8 % der haushalte steuerlichen steuerpflichtigen im jahr 2013 nicht mehr-2014, während 4% der haushalte nicht besteuert 2013 geworden sind. Diese zahlen sollten kurz geschnitten eine neue kampagne auf seiten der opposition. Sie ist auf der grundlage der prognosen panikmacher, ausgegeben von den verantwortlichen der rechten seite, deren präsident (UMP), der von der finanzkommission der Nationalversammlung, Gilles Carrez, migrantinnen und einige presseorgane, nach denen im jahr 2014, die steuern weiter zu erhöhen, um « 80 % der Franzosen ».

Dennoch ist der rückgang der zahl der steuerpflichtigen unterliegen der einkommensteuer, zeigt ein paradoxon. Links, in seine traditionelle ansprache, plädiert für die sanierung einer « steuer-bürger », wo jeder von uns trägt in höhe seiner möglichkeiten. Zur bewältigung der wachsenden unzufriedenheit, dass die gefahr zu wecken, die steuerlichen maßnahmen, die angewandt wird, die in den jahren 2014 und den dringenden bedarf von links nach débâcles wahlen vom frühjahr, Manuel Valls hat sich für eine steuer zugunsten von haushalten mit niedrigem einkommen. Dies hat den effekt der verringerung der basis der steuerpflichtige die steuer auf das einkommen, und so konzentrieren sich die steuerbelastung auf die mittelschicht.

Lesen sie das interview mit François Hollande : « Ich will die reformen beschleunigen »

Im nächsten haushaltsgesetzes, wie François Hollande in seinem interview in der Welt, sollte die regierung auf einmal sichern, werden diese maßnahmen von der steuer für den unteren rand der skala, ja sogar verstärken, um die untere mittelschicht unter. Das paradoxe ist nicht annähernd gelöst werden.

Category: 1

- März 17, 2015

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *