Acht länder, die das abkommen unterzeichnet haben, international-und markenpiraterie (ACTA), dienstag, 4.

Acht länder, die das abkommen unterzeichnet haben, international-und markenpiraterie (ACTA), dienstag, 4. oktober, nach einer gemeinsamen pressemitteilung mit. Die unterzeichnenden staaten (Usa, kanada, Australien, Kanada, Südkorea, Japan, Marokko, Neuseeland und Singapur) werden, bis die drei anderen akteuren der verhandlungen (europäische Union, Mexiko und der Schweiz) brachten nicht ihre unterschrift.

Das erklärte ziel dieses vertrags ist, nach der aussage, "[d‘]verbessert[r] die internationale zusammenarbeit und [von] cont[en] der internationalen standards für effiziente durchsetzung der rechte des geistigen eigentums". Dieser respekt geht durch eine größere strenge gegen die fälschung der physischen und digitalen.

Auf dem digitalen plan, das ziel ist die verstärkung der sanktionen gegen die verbreitung von urheberrechtlich geschützten werken und der umgehung von technischen schutzmaßnahmen durch strengere gesetze und bessere internationale zusammenarbeit. In früheren versionen 2010 veröffentlicht, hervorgerufen insbesondere die überwachung der inhalte, die von den Internet-providern, spur aufgegeben.

ABSTIMMUNG VERSION VERSÜßT

Dieser text vorgeworfen, zu verletzen, zu den digitalen freiheiten, weckt die spaltung des europäischen Parlaments. Im september 2010 die erklärung no 12, unterzeichnet von der mehrheit der abgeordneten des europäischen parlaments, nahm die gegen den fuß der repressiven eingetragen in das ACTA-abkommen. Eine erklärung prinzip widerlegt, zwei monate später durch eine auflösung, die behaupten, die zustimmung der abgeordneten mit dem internationalen projekt.

Begonnen, im oktober 2007, das projekt dauerte mehrere runden verhandlungen hinter verschlossenen türen. Das elfte und letzte, die fand in Tokio im september 2010 führen sollte auf eine endgültige version. Seit zwei dokumente veröffentlicht wurden durch die europäische Union, im november 2010 (PDF) und mai 2011 (PDF). Die lockerung der maßnahmen vorgenommen, die durch die neuesten versionen wäre frisch aufgenommen, und zwar sowohl rechteinhaber als auch von nichtregierungsorganisationen.

Die geheimhaltung der verhandlungen ist auch stark kritisiert. Durchgeführt außerhalb der rahmen, der international offizielle, die sie mit sich bringen, die sowohl von den vertretern der mitgliedstaaten und interessengruppen, mit nur sehr wenig platz für die interessenvertretung der bürgerinnen und bürger. Eine sehr große mehrheit der abgeordneten hat übrigens behauptet, im märz 2010 eine größere transparenz bei der europäischen Kommission. Die unterschriften, nach der neuesten fassung des abkommens im mai 2011 veröffentlicht, sind offen bis mai 2013.

Category: 1

- März 25, 2015

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *