Das sind plattformen und den usa sowie in den Usa die erste änderung sanctuarise der meinungsfreiheit wesentlich radikaler als in Europa.

Nach den anschlägen in der letzten woche in der Ile-de-France, verschiedene gewählt wünschen ein « Patriot Act », der name dieser gesetze ausnahme-gesetze in den Usa nach dem 11 September. Diese haben insbesondere ermöglicht, durch die stärkung der macht der geheimdienste, von telefongesprächen und die datenerhebungen massiven bei der zivilbevölkerung.

Adrienne Charmet-Alix ist die koordinatorin der kampagnen von la Quadrature du Net. Ab dem 9. januar, dieser vereinigung zur verteidigung der freiheiten im Internet forderte die französische regierung auf, nicht der versuchung zu erliegen, neue gesetze zur terrorismusbekämpfung, während die abweichungen liberticides früherer sind bereits gemeldet.

In der rede von der regierung, und insbesondere von Bernard Cazeneuve, das Internet wird oft als ein ort, autoradicalisation. Ist eine analyse, die ihnen zu teilen ?

Das hängt davon ab, was man als « autoradicalisation ». Wie gesagt, es ist ein wenig zu einfach. Es muss unterschieden werden von einer seite, was unter einer rede gebaut propaganda und das andere, was unter éructions im teenager-alter. Internet ist nicht ein besonderer ort. Leute zu treffen, sich auszutauschen, zu geben, seine meinung, das ist es, was jeder im alltag, darf man sich nicht vorstellen, das Internet als einen ort, der getrennt vom rest des lebens.

Für die studiengänge dschihad-propaganda auf die sozialen netzwerke, die es gibt, sollte man nicht leugnen, aber das, was man weiß, der werdegang der drei autoren der anschläge der letzten woche, das Internet hat noch keine rolle gespielt in ihrem prozess der radikalisierung. Was uns ein problem ist, ist, dass bereits am donnerstag hatte die regierung angekündigt, dass sie weitere entscheide in bezug auf das Internet, während es scheint, kein bericht.

Ab dem 9. januar, noch vor dem ende der jagd brüder Kouachi, la Quadrature du Net hat, warnte vor einer eskalation legislative liberticide. Was fürchtet ihr das genau ?

Ab donnerstag das erste, was gemacht wurde, von der regierung, es wurde zu senden in Brüssel die verordnungen zur durchführung des gesetzes Uhh 2. Es war das letzte stück, was fehlte, um die sperrung administrative einer website durch einen richter. Diese verordnung anwendung schleppte sich seit mehr als vier jahren. Es war auch notwendig, um sie umzusetzen, das gesamte gesetz gegen den terrorismus wurde die abstimmung im monat november. Dies wurde in notfällen.

Als wir sahen, dass die erste reaktion der regierung war es ermöglichen, websites sperren, ohne gerichtsverfahren, ohne prüfung widersprüchlich, ohne den schutz der meinungsfreiheit vor, wir wollten daran erinnern, wie wichtig einen kühlen kopf zu bewahren. Wenn die meinungsfreiheit angefochten wird, durch "Charlie Hebdo", wenn jüdische menschen ermordet werden wegen ihrer religion, wenn 4 millionen menschen gehen auf die straße und riefen « freiheit, freiheit », und dass die erste reaktion der regierung ist es, einen rahmen zu schaffen, mit denen diese freiheit einschränken, muss man warnen, die bürger und die zu warnen, die gegen gesetze, die würden wahrscheinlich nie vergangenen ohne diesem zusammenhang von emotion.

Gerade in einem solchen kontext, wie sie warnen vor den möglichen folgen liberticides gesetze außer, ohne, das spiel zu machen terroristen ? Man stellt sich schlecht die regierung zurück auf das gesetz november 2014.

nein, leider Nicht, wenn das gesetz beschlossen wird, man kommt nur selten nach hinten über. Was uns große sorgen macht, ist zu sehen, geschehen gestern abend die ersten verurteilungen wegen verherrlichung des terrorismus, eine direkte folge des gesetzes über den terrorismus, der vergangenheit direkt in das strafgesetzbuch. Das gibt, was man hat gestern gesehen: – auftritten sofortige verurteilungen lourdes [für bestimmte kombination einer verurteilung wegen körperverletzung], und schwerer, wenn die rede veröffentlicht wurde, über das Internet und nicht auf anderen medien und menschen, die für informationen zwar schmutzig, gehen aus, machen die haft in dem, was man weiß, werden die wichtigsten orte indoktrination und radikalisierung.

Lesen sie auch : Nach den anschlägen gegen « Charlie », drei verurteilungen wegen « verherrlichung des terrorismus »

Die regierung ist dabei, antworten auf falsche weise, und in massiver weise. Denn wenn die verurteilung ist schwerer, die über das Internet auf ein anderes medium, was passieren wird ? Die autoren reden terroristen einpauken gehen auf der suche nach anderen kanälen zu übertragen, ihre nachrichten zu verbringen, unter radar. Die radikalisierung geht darüber hinaus und das hat nicht unbedingt das problem nicht behoben.

Nach den vielen offenbarungen von Edward Snowden auf die auswüchse des Patriot Act in den Usa, glauben sie, dass der Patriot Act, der französisch kann leicht angenommen werden, werden in Frankreich ?

Ich glaube nicht, und es ist auch beruhigend, zu hören, die politiker sagen, dass sie nicht wollen, ein Patriot Act französisch. Aber das ist nicht, weil sie sagen, dass sie das nicht tun werden.

Es ist schon enorm, gesetze, vorschriften, verfahren und dienstleistungen zu überwachen und zensieren, die bevölkerung, wie es das gesetz militärische planung, deren durchführungsverordnungen übergeben werden nur zur Weihnachtszeit, die anti-terror-gesetz wurde verabschiedet, das im november, oder das gesetz über die auskunft, die sollte man in zwei-drei monaten. Das instrumentarium ermöglicht es bereits ein sehr breit hören und eine sehr breite überwachung der bürgerinnen und bürger, mit geotargeting in echtzeit, etc. Was ich kommen sehe, sind anträge auf erweiterung der dauer der abhörung von dienstleistungen, so dass sie kommen bereits erweitert werden.

Wenn die presse nicht kündigt, wenn die bürger merken es nicht, man wird sich am ende mit einer erweiterung von dem, was man bereits kennt, und vermassung der schoten und der überwachung. Es gibt keine notwendigkeit, eine agentur mit logo-adler haben ein Patriot Act französisch. Man ist ja schon sehr weit, die drei viertel des weges sind schon für sie gemacht.

ihre seite, welcher gesetzgeberische antwort würden sie empfehlen, die nicht gleichbedeutend mit rückgang der freiheit ?

was sagen die experten, gibt es bereits, was es in dem gesetz. Einfach, es ist eine wahl zu treffen : wählt man zu überwachen massiv die bevölkerung in der hoffnung, dort finden sie alle informationen, oder wählt man, um mittel, die menschen über die möglichkeiten, informationen und logistik. A priori, was fehlt, sind die personellen mittel. Das ist es, was man empfiehlt, zur besseren überwachung des menschen, dass man denkt, gefährliche, anstatt die gesamte bevölkerung.

Das paradoxe ist, dass die öffentliche hand zu verbessern suchen ein regelwerk bereits vorhandenen, während die sozialen plattformen wie YouTube oder Twitter zum beispiel scheinen sehr tolerant gegenüber der nachrichten terrorismus rechtfertigen. Ist das nicht auf sie, was sie tun müssen druck ?

Das sind plattformen und den usa sowie in den Usa die erste änderung sanctuarise der meinungsfreiheit wesentlich radikaler als in Europa. Man versteht nicht a priori zensur. Und dann nicht mehr so zynisch kommerzielle es sich dem risiko aus, im falle der moderation massive, verliert es seine nutzer. Schließlich rahmen SOFERN nicht verpflichtet, keine moderation, a priori. Sie machen gut mit, was man von ihnen. Statt ihnen vorwerfen, nicht genug zu zensieren, nicht aktiv genug, es muss überlegt werden, was man will-als rahmen für die freiheit in Deutschland. Man hat keine positive definition der meinungsfreiheit. Vielleicht ist es an der zeit, in gang zu setzen und eine reflexion darauf, um, ohne dass es unbedingt etwas so freizügig wie in den Vereinigten Staaten, endlich eine klare definition dessen, was der freiheit der meinungsäußerung, was sie können und was sie nicht erlaubt.

Es scheint, dass ein nicht unerheblicher teil der autoren nachrichten verherrlichen der angriffe auf die sozialen netzwerke wurden veröffentlicht durch minderjährige an. Was kann man tun, gegen dieses phänomen ?

In den 70er jahren, als es der terrorismus ganz links, was man hätte verurteilt werden alle kinder, die taggaient « toten cops » auf der lobby ihres gebäudes ? Ist man nicht im gleichen verzeichnis ? Muss man gut unterscheiden, was unter der sanktion, was unter der bildung. Es muss nicht leugnen, dieses phänomen, aber man muss ihn verarbeiten, die durch den dialog, sondern nur durch eine massive strafe. Man weiß sehr gut, dass seit dreißig jahren gibt es ein defizit im bereich der politischen bildung, die frage ist wohl dort.

Category: 1

- März 2, 2015

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *