Man sieht, der leiter des islamischen Staates, Abu Bakr Al-Bagdadi, glückwünsche : « Und vor allem gesundheit !

Der zeichner Philippe Geehrt, den 29. april 2010 in Paris. Er stellt sich vor Cabu.

Es war das weniger bekannte fünf zeichner ermordet mittwoch, 7. januar in den räumlichkeiten von "Charlie Hebdo". Ohne zweifel, denn er war zuerst ein illustrator virtuose, wenn er mehr von der grafik, dass durch die wörter kautabletten ein porträt, zu warnen, ökologie, gegen die sparpolitik oder die herrschaft der religion.

Und doch Philippe Geehrt, 73 jahre, unterschrieb Geehrt, indem,, die in einem kleinen kästchen, die ersten drei buchstaben seines namens und die drei folgenden, war eine figur des satirische zeitung, wo er veröffentlichte zwei bis drei zeichnungen jede woche. Es war mehr als das. « Eine riesige zeichner », sagt ein mitarbeiter Plantu.

Geboren am 25. november 1941 in Vichy, dieses autodidakt, der seine ersten zeichnungen, die im alltag südwesten ab dem alter von 16 jahren, ein teil der mannschaft von Charlie seit seiner insolvenzverfahren 1992. Aber er veröffentlicht auch in dutzenden titel wie die Welt, Die Befreiung, das Zweite, Das Magazin für literatur, Lesen, Das Ereignis vom donnerstag, Dem Leben die arbeiterklasse, Hara-Kiri…

« EIN GUTES bild sagt mehr ALS tausend worte »

Geehrt hatte ein maul. Langes haar und weißen schnurrbart und bart, der gallier. « Man hätte gesehen, in der mitte der arbeiter Germinal", der film von Claude Berri », sagt Plantu, fügt hinzu : « Es war ein wütender, aber ein wütender sehr höflich und weich. Alles, was er sagte gewalttätig ging über die linie. » Ah strich Geehrt ! Fett, aber elegant, mit einem tiefen schwarz, wie der holzschneider des Neunzehnten jahrhunderts. Hat der alte.

Aber die designs und den stil der moderne. Sein talent tinte gab gegensatz zu Charlie und das fleisch auf eine information. Manchmal werden andere wertpapiere : Als Befreiung mit seiner « eine » vom 31. märz 2012, mitten in der affäre Bettencourt, sein porträt von Nicolas Sarkozy sitzt auf einer kanonenkugel bereit zu explodieren.

seien wir ehrlich: unser schwach, um die illustrator Geehrt, die veröffentlichte zahl von decken « Kleine Klassiker Larousse ». Hatte er sich nicht von seiner verdienste um meißeln mit den buchstaben des alphabets, wie man sehen kann, in der jubiläums-edition, 2010, Petit Larousse, die beispiele für wörter der französischen sprache.

Eine seiner spezialitäten war erfinden rebus und illustriert seit mehr als zwanzig jahren für die zeitschrift Lesen : kleine zeichen, wörter, die mit schubladen und lösung, um einen buchtitel oder autor. « Mein großes glück ist, führen intellektuelle spaß an den menschen, die nach lösungen. Und ein vergnügen, da ich versuche, maximal zu verwirklichen, einen echten bild, das passt ganz allein, ohne text », freute er sich in Den Bergen. november 2012, anlässlich einer ausstellung seiner rebus im rahmen der buchmesse in Brive-la-gaillarde. Diese lösungen wurden veröffentlichten alben bei Arléa.

Man muss ihm auch Ein gutes bild sagt mehr als tausend worte (Paris), 1985) oder Ich hasse kleine sätze ("Charlie Hebdo" -Die Echappés, 2011), in dem er brachte die markante zitate – und image – präsidentschaft Sarkozys. Geehrt ist der autor des letzten zeichnung gezwitschert von Charlie, kurz bevor das gemetzel. Man sieht, der leiter des islamischen Staates, Abu Bakr Al-Bagdadi, glückwünsche : « Und vor allem gesundheit ! »

Besten vœux, in der tat. http://t.co/a2JOhqJZJM

– "Charlie Hebdo" (@Jqueryslider)

Category: 1

- Oktober 27, 2014

Schreibe einen Kommentar